Erzbischöfliche Fachoberschule Franz von Assisi Freilassing
25.07.2019

„Wen macht die Banane krumm?“

Dieser Frage gingen unsere SchülerInnen der  Klasse 11s im gleichnamigen Planspiel zur Weltwirtschaft nach. Unter der Leitung des Umwelt- und Erlebnispädagogen Peter Kaubisch wurden die globale Bananenproduktion und der Welthandel simuliert. Dabei schlüpften die jungen Damen und Herren in die Rollen von Plantagenarbeitern, Plantagenbesitzern, Exporteuren und Supermarktbetreibern. Über vier Handelsjahre sollten möglichst viele (Papier-)Bananen produziert und mit möglichst viel Profit verkauft werden. Diesen machten, wie am realen Markt, weitgehend nur die Discounter der Industrieländer, während die anderen Akteure die unerbittlichen Produktionsbedingungen, den Konkurrenzkampf auf dem Weltmarkt sowie den Preisdruck der Supermarktketten zu spüren bekamen und am Ende zum Teil sogar leer ausgingen. 

In einer Reflexion setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kritisch mit Themen wie Arbeitsbedingungen in den Entwicklungsländern, Profitmaximierung, globale Ungleichheiten sowie Verantwortung für unsere Ressourcen und Mitmenschen auseinander und fanden Lösungsansätze für einen fairen, nachhaltigen Welthandel und damit einer gerechteren Welt.  (H. Steininger)