Erzbischöfliche Fachoberschule Franz von Assisi Freilassing
05.12.2019

Exkursion nach Hohenfried Heimat e. V.

Am 05.12.2019 machten uns wir, der Sozial-Teil der 13. Klasse gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Hammerschmid, auf den Weg in das noch verschlafene und etwas kalte Bayerisch Gmain, um dort Hohenfried zu besuchen.

Hohenfried ist Heimat f├╝r rund 40 Kinder und 175 Erwachsene mit Behinderung, die dort zur Schule gehen bzw. arbeiten und leben.

Wir starteten mit einem pers├Ânlichen Gespr├Ąch mit Anna-Sophie Zand, die dort seit Mai 2018 wohnt und arbeitet. Sie gab uns Einblicke in ihren Alltag in Hohenfried, berichtete ├╝ber ihre Hobbies und ihre Arbeit in der Keramikwerkstatt.

Herr Resch, der uns den ganzen Vormittag durch das Gel├Ąnde von Hohenfried f├╝hrte, hatte nicht nur allgemeine Informationen, sondern auch Ka´ČÇee f├╝r uns vorbereitet. Er berichtete im gem├╝tlichen Caf├ę von Hohenfried ├╝ber die Geschichte und viel ├╝ber das gegenw├Ąrtige Leben und Arbeiten in Hohenfried. Anschlie├čend begleitete er uns durch die verschiedenen Arbeitsbereiche: die Holz-, Keramik-, Wachs-, Multifunktionswerkstatt und auch die G├Ąrtnerei. In allen Bereichen wurden wir sehr freundlich und neugierig empfangen und ├╝ber die verschiedenen Produkte und Abl├Ąufe in Kenntnis gesetzt.

Im Anschluss daran emp´Čüng uns Herr Donegani, der Direktor der Johannesschule, und informierte uns zun├Ąchst ├╝ber seine Sch├╝ler*innen und seine Schule. Wir besuchten die verschiedenen Klassen, die gerade beim Lernen, Kochen, Werken oder bei der Brotzeit waren, besichtigten aber auch den Musik- und Kunstraum. Zwischendurch hatten wir auch immer die Gelegenheit Fragen zu stellen.

Am Ende unserer F├╝hrung bekam jede*r von uns als Erinnerung an unsere Exkursion ein Holzwerkst├╝ck geschenkt.

Um einige Eindr├╝cke und Erfahrungen reicher machten wir uns wieder auf den Weg nach Freilassing und ich bin mir sicher, dass uns die ein oder andere Geschichte oder Information noch lange im Ged├Ąchtnis bleiben wird.  (Sophia Schindler, 13ws)