Erzbischöfliche Fachoberschule Franz von Assisi Freilassing
22.01.2020

Gelassenheit in der Erziehung

Am 22. Januar 2020 fand wieder ein Elterntreff in Kooperation mit Max Aman vom Katholischen Bildungswerk BGL an den Franz-von-Assisi-Schulen statt. Dieses Mal ging es bei der bereits traditionellen Veranstaltungsreihe um das Thema „Gelassenheit in der Erziehung – Gedanken für eine entspannte Eltern-Kind-Beziehung“, das zahlreiche interessierte Eltern an einem Mittwochabend anlockte. Und die Gäste mussten ihr Kommen nicht bereuen, ganz im Gegenteil.

Frau Maria Hechenberger, Trainerin für gewaltfreie Kommunikation sowie Lebens- und Sozialberaterin aus Salzburg, gab den anwesenden Müttern und Vätern nützliche Tipps und Ratschläge im täglichen Umgang mit ihren Kindern, wobei „Ratschläge auch Schläge“ sind, so die Expertin mit einem Augenzwinkern. Zu Beginn der Veranstaltung ging die Referentin auf die Bedeutung der Wortwahl ein, „Worte können uns trennen oder verbinden, mit ihnen errichten wir Mauern oder eröffnen Fenster.“ Gewaltfreie Kommunikation soll aber Brücken bauen und die Anliegen aller Beteiligten, Eltern und Kinder zugleich, berücksichtigen. Frau Hechenberger, selbst Mutter von zwei Kindern im Teenageralter, ging ruhig und sachlich auf alle Fragen und Wünsche der Gäste ein und regte dazu an, die Bedürfnisse der Kinder auch ernst zu nehmen und unterschiedliche Stimmungslagen zu akzeptieren. „Wir tendieren in unserer Gesellschaft dazu, den anderen ihre Gefühle abzusprechen, aber das ist ein Fehler“, teilte die diplomierte Lebensberaterin mit.

Schulleiter Dr. Jochen Gollhammer bedankte sich bei Frau Hechenberger für den äußerst kompetenten und sympathischen Vortrag, bei der die Eltern auch aktiv miteinbezogen wurden, bevor Max Aman vom Bildungswerk noch einen Ausblick auf die folgenden zwei Elterntreffs in diesem Schuljahr gab. Am Ende der informativen Veranstaltung gingen alle mit der nötigen Gelassenheit und vielen Anregungen für eine entspannte Eltern-Kind-Beziehung nach Hause. (Dr. J. Gollhammer)