Erzbischöfliche Fachoberschule Franz von Assisi Freilassing
26.04.2021

Gebrauchte Handys schonen Ressourcen: Jetzt mitsammeln!

Handys sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Allein in Deutschland werden jedes Jahr ungef√§hr 25 Millionen neue Handys gekauft. Jedes Ger√§t wird nur ca. 18 Monate genutzt und dann durch ein neues ersetzt. Allein Handys verursachen so j√§hrlich mindestens 5.000 Tonnen Elektronikschrott. Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade und bleiben dort. In Deutschland schlummern rund 200 Millionen alte Handys in den Schubladen! Doch die kleinen ‚ÄěSchatzkisten‚Äú enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold oder Kupfer. Sie sind zu wertvoll, als dass sie ungenutzt bleiben sollten, auch weil die Rohstoffgewinnung massive Probleme verursacht.  

 

Gerade durch die Weiterverwendung bzw. das Recycling der Ger√§te kann man viel Gutes f√ľr die Umwelt tun, weshalb sich unsere Schule bei der Handysammelaktion der Mission EineWelt beteiligt. Besonders und einzigartig in Deutschland: der DEKRA-auditierte R√ľcknahme- und Datenl√∂schprozess. So wird ein fachgerechter Umgang mit den gespendeten Ger√§ten garantiert. Das kommt der Umwelt doppelt zugute. Ressourcen werden aktiv geschont. Dar√ľber hinaus unterst√ľtzt die Deutsche Telekom mit einer Spende aus den Erl√∂sen Projekte aus dem Natur- und Umweltschutz.  

 

Ausgediente Handys k√∂nnen bis Pfingsten in der Schule abgegeben werden.  

 

Elisabeth Pilz, Umweltbeauftragte